Immer mehr junge Menschen entscheiden sich in der heutigen Zeit dazu, ein Studium zu beginnen. Mit dem Studium sind jedoch nicht nur sehr gute Weiterbildungs- und Einstellungschancen verbunden. In erster Linie verursacht ein Studium hohe Kosten. Die zu hohen Kosten für Lebenshaltung, Studiengebühren, Fachbücher, Miete und Strom können von den meisten Studenten heute nicht mehr aus eigener Kraft beglichen werden. Einige Studierende entscheiden sich deshalb dazu, einen Studentenkredit aufzunehmen. Über unseren Vergleich können Sie den richtigen Kredit für Studenten finden. Unser Tipp: Norisbank & Targobank. Warum wir gerade diese beiden Banken empfehlen? Diese Frage lässt sich ganz einfach beantworten: Sie vergeben recht häufig Studienkredite (mit und ohne Bürgen).



» Das sollte man bei einem Studentenkredit beachten ...

Einige Studenten entscheiden sich meist dazu, neben dem Studium arbeiten zu gehen. Diese Vorgehensweise ist jedoch anstrengend und führt nachhaltig zu schlechteren Studienleistungen. Eine echte Alternative neben dem BAFöG sind daher Studienkredite. Studentenkredite werden inzwischen von zahlreichen Banken als auch Finanzdienstleistungsunternehmen angeboten. Doch wie genau funktionieren diese Kredite eigentlich? Was sollten Studierende bei der Aufnahme unbedingt beachten? Auf diese Frage liefert unter anderem auch der Kreditratgeber von www.kredite.org umfassende Antworten.

» So funktioniert ein Kredit für Studenten ...

Banken und auch Finanzdienstleistungsunternehmen vergeben täglich die verschiedensten Darlehen an ihre Kunden. Die meisten dieser Darlehen werden unmittelbar ausgezahlt und anschließend monatlich getilgt. Im Bereich der Studienkredite gehen Banken jedoch komplett anders vor. Studenten können hier Kredite aufnehmen und sich diese monatlich auszahlen lassen. So kann zum Beispiel direkt ein monatlicher Auszahlungsbetrag in Höhe von 500,00 EUR vereinbart werden. Die Rückzahlung der Kredite muss dann jedoch erst bis zu drei Jahre nach Beendigung des Studiums erfolgen. Auf den ersten Blick ist das Angebot der Banken sehr lukrativ, denn auch die Konditionen für diese Studienkredite sind sehr günstig. Wer bei der Aufnahme aber Fehler macht, bekommt große Probleme. Studentenkredite und deren Bedingungen sollten auch deswegen vorab per Vergleich gesichtet werden. Die drei Top-Anbieter sind die Targobank, Barclaycard und die DKB.

» Fünf wichtige Aspekte zum Studienkredit ...

Als Student sollten Sie auf folgende Dinge achten, wenn sie einen Studienkredit aufnehmen:

  • Die Rückzahlung sollte deutlich nach der Beendigung des Studiums erfolgen
  • Der günstige Studienkredit sollte unabhängig vom Studienfach sein
  • Sondertilgungen sollten möglich sein
  • Die Höhe der Rückzahlung sollte niedrig gehalten werden
  • Der günstige Studienkredit sollte einen festen Zinssatz haben
Diese fünf vorgenannten Aspekte sind sehr wichtig, da es sonst zu finanziellen Problemen kommen kann. Kein Student weiß, ob er nach dem Studium einen gut bezahlten Job bekommt. Daher sollte die Rückzahlung aufgeschoben und sehr niedrig gehalten werden. Viele Studienkredite sind außerdem an ein festes Studienfach gekoppelt. Wird z.B. das Fach gewechselt, erfolgt keine Auszahlung mehr. Steigt der Zinssatz bei einem variablen Darlehen, so steigt auch die spätere Rückzahlungssumme. Wer diese Dinge nicht beachtet, bekommt definitiv Probleme. Daher ist es so wichtig, sich vor der Aufnahme gut zu informieren. Wer einen Kredit für Studenten sucht, der sollte seinen Studentenkredit sorgfältig auswählen.